Umsatzkönig: Real Madrid knackt 750-Millionen-Euro-Marke

Milliardenunternehmen Fußballklubs: Das Umsatzranking. Real Madrid knackt als erster Verein 750-Millionen-Euro-Marke, FC Bayern durchbricht die 600-Millionen-Euro-Grenze, österreichische Klubs sucht man vergebens.

© Real Madrid


Die 22. Ausgabe der Deloitte Football Money League wartet mit einer Reihe von Rekorden auf: Erstmals kommt ein Klub auf mehr als 750 Millionen Euro Umsatz in einer Saison. Der Gesamtumsatz der 20 finanzstärksten Vereine erreicht ebenfalls nie dagewesene Höhen, und auch zwei deutsche Klubs knacken ihre persönlichen Bestmarken. Österreichische Klubs spielen dabei keine Rolle.

  • Die 20 finanzstärksten Klubs der Saison 2017/18 kommen zusammen auf einen Gesamtumsatz von 8,3 Milliarden Euro – wieder ein neuer Rekord.

  • An der Spitze löst Real Madrid Manchester United ab: Die Königlichen belegen damit zum zwölften Mal den ersten Platz der Football Money League.

  • Mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 gehören wieder drei deutsche Teams zu den Top 20 und verteidigen dort ihre Vorjahresplätze.

Triple für Spanien

Nach den Pokalen der Champions und Europa League, sicherten sich spanische Topklubs in der Saison 2017/18 auch die Spitzenplätze in der Football Money League von Deloitte.

»Mit Real Madrid hat erstmals ein Klub die Umsatzmarke von 750 Millionen Euro geknackt.« genauer 750,9 Millionen Euro (exklusive Transfererlöse)

In der Studie belegen die Königlichen damit nach zweijähriger Abstinenz schon zum zwölften Mal den ersten Platz. Auf Platz zwei landet der FC Barcelona mit 690,4 Millionen Euro. Der Spitzenreiter der vergangenen beiden Jahre, Manchester United, rutscht mit 666 Millionen Euro auf den dritten Platz ab.

»Insgesamt kommen die aktuellen Top drei in der Saison 2017/18 auf einen Gesamtumsatz von 2,1 Milliarden Euro.«

Mit 690,4 Millionen Euro ist der FC Barcelona die Nummer zwei im internationalen Umsatzranking. | © beko Presseabteilung

Drei deutsche Stammgäste in den Top 20

Wie stark die Wirtschaftskraft der Klubs in den letzten Jahren zugenommen hat, wird besonders deutlich, wenn man zehn Jahre zurückschaut. In der Saison 2007/2008 waren die Gesamtumsätze der drei Erstplatzierten nicht mal halb so hoch. Dies zeigt sich auch bei einem Blick auf die Grenze für einen Platz unter den 20 umsatzstärksten Klubs. Lag dieser Wert in der Saison 2007/08 bei knapp über 100 Millionen Euro, so betrug er in der abgelaufenen Saison knapp 200 Millionen Euro und war damit nicht ganz doppelt so hoch.

»Insgesamt sind die Umsätze der 20 finanzstärksten Klubs um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr auf eine neue Rekordsumme von rund 8,3 Milliarden Euro gestiegen.«

Stefan Ludwig, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe bei Deloitte

„Und auch die deutschen Klubs sind mit ihren Umsätzen international durchaus konkurrenzfähig. Mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 haben sich mittlerweile drei deutsche Stammgäste in der Top 20 der Football Money League etabliert.“

Der FC Bayern konnte ein Umsatzwachstum von 41,4 Millionen Euro verzeichnen. | © Reuters

Das Umsatzranking der besten 20 Klubs.


Wie es im Detail um die deutschen Teams in der Bundesliga steht und wie die Situation in Österreich aussieht, erfährst du in unserer Frühjahrsausgabe des Sport Business Magazins. Erhältlich im gut sortierten Presseeinzelhandel, im ABO sowie online auf Kiosk.at und Readly.com

Hier in der Frühjahrsausgabe schmökern!

#Fußball #Deloitte #Sport #RealMadrid #Real #Madrid #FCBarcelona #Barcelona #BorussiaDortmund #BVB #Dortmund #Borussia #Bayern #FCBayern #FCBayernMünchen #Schalke #Schalke04 #ÖsterreichischeBundesliga #DeutscheBundesliga #Bundesliga #Umsatz #Umsatzranking #Fußballklubs #reich #Millionen #DeloitteFootballMoneyLeague #FootballMoneyLeague #Spanien #Deutschland #LaLiga #PremierLeague #Top5Ligen #Big5Ligen #Vereine #Topvereine #Topklubs #Klubs #Klub

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White LinkedIn Icon
  • xing_white

© 2020 by Sport Business Magazin | 537354